Ernährung
Mediterrane Ernährung schützt Ältere vor Gebrechlichkeit

  • Autor: Carina Rehberg
  • veröffentlicht: 17.01.2018
  • 0 Kommentare
Mediterrane Ernährung schützt Ältere vor Gebrechlichkeit
© istockphoto.com/oannatkaczuk

Eine Mediterrane Ernährung kann ältere Menschen vor zunehmender Gebrechlichkeit schützen – so eine Analyse verschiedener Studien. Die Untersuchung erschien im Januar 2018 im Journal of the American Geriatrics Society und zeigt, dass ältere Menschen, die auf eine pflanzenbasierte Ernährung setzen, gesünder bleiben und sich länger im eigenen Haushalt versorgen können. Eine solche Ernährung besteht insbesondere aus Früchten, Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen, Vollkornprodukten, Olivenöl und Fisch.

Gesunde Ernährung schützt vor Gebrechlichkeit im Alter

Je älter Menschen werden, umso gebrechlicher werden sie. Sie leiden an Energiemangel und nehmen immer weiter an Gewicht ab. Ihre Muskulatur verliert an Stärke und das Gehirn an Leistungsfähigkeit. Immer mehr chronische Beschwerden stellen sich ein. Die Knochen werden brüchig – und häufig genügt schon ein Sturz, um endgültig zum Pflegefall zu werden.

Forscher vom University College London sind der Meinung, dass die Qualität der Ernährung hier eine bedeutende Rolle spielt und Gebrechlichkeit im Alter deutlich verzögern kann. Die Wissenschaftler rund um Dr. Kate Walters und Dr. Gotaro Kojima analysierten sämtliche Studien (mit insgesamt 5.789 Teilnehmern), die in der Vergangenheit den Zusammenhang zwischen Gebrechlichkeit im Alter und der Mediterranen Ernährung untersucht hatten.

Simple Clean - die Darmreinigung

Mehr Energie und Muskelkraft bei gesunder Ernährung

„Die Lage zeigte sich eindeutig, nämlich dass ältere Menschen, die eine Mediterrane Ernährung praktizieren, ein geringeres Risiko haben, gebrechlich zu werden“, erklärt Dr. Walters. „Menschen, die sich am strengsten an den Richtlinien der Mediterranen Ernährung orientieren, haben im Vergleich zu jenen, die dies am wenigsten tun, ein weniger als halb so grosses Risiko, in einem bestimmten Zeitraum gebrechlich zu werden.“

Die gesunde obst- und gemüsereiche Ernährung scheint älteren Menschen dabei zu helfen, Muskelkraft zu bewahren und aktiv zu bleiben. Sie verleiht mehr Energie und erlaubt, ein angenehmes und gesundes Älterwerden zu erleben.

Typische Alterserscheinungen treten seltener auf

Natürlich hatten die Wissenschaftler auch andere Faktoren berücksichtigt, die dafür bekannt sind, Gebrechlichkeit zu fördern bzw. sie zu verhindern, wie z. B. Sport, Rauchen, Alkohol, chronische Vorerkrankungen. Trotzdem hatte die Ernährung den beschriebenen Einfluss.

In früheren Studien hatte sich bereits gezeigt, dass die Mediterrane Ernährung das Risiko einer Makuladegeneration reduzieren kann. Diese Augenkrankheit tritt ebenfalls bevorzugt im höheren Alter auf, schränkt stark die Sehfähigkeit ein und fördert ganz enorm die Gebrechlichkeit eines Menschen. Auch das Risiko eines Gebärmutterkrebses sinkt wenn man gerne mediterran isst.

Natürlich weiss man auch längst, dass eine Mediterrane Ernährung das Herz-Kreislauf-System gesund hält, die Leber schützt, dem Darm gut tut, Diabetes vorbeugt und für eine schlanke Linie sorgt.

Mediterrane Ernährung gegen Gebrechlichkeit im Alter

Zu den Kriterien einer Mediterranen Ernährung gehören die folgenden:

  • Viel Obst und Gemüse
  • Hülsenfrüchte
  • Oliven und Olivenöl
  • Nüsse, Mandeln und Saaten
  • Wenig Fleisch, eher Fisch
  • Wenige Milchprodukte und wenn, dann von der Ziege oder dem Schaf
  • Vollkornprodukte statt Weissmehlprodukte
  • Kaum Alkohol und wenn, dann ab und an ein Glas Rotwein

Die heute im Mittelmeerraum verbreitete Ernährung hat mit der traditionellen Mediterranen Ernährung nur noch wenig gemein und darf nicht als Vorbild dienen. Denn auch dort isst man längst lieber Weissbrot, Weissmehl-Pasta und viel Fleisch, verwendet billige raffinierte Öle und greift zu Bier und Cola.

Wenn Sie Rezepte für eine gesunde pflanzenbasierte Ernährung suchen, finden Sie diese sehr zahlreich in unserer Rezepterubrik, wobei unsere Rezepte sogar noch deutlich strengere Kriterien erfüllen, als es die Mediterrane Ernährung tut. Im Nu werden Sie bemerken, dass eine gesunde Ernährung extrem gut schmeckt und somit die Prävention einer möglichen Gebrechlichkeit zum reinen Genuss wird.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Quellen